Mooshausen Medien » Bücher


Vater, wohin gehst du?

Familienschicksale im Widerstand

Hg.: Elisabeth Prégardier / Hans Maier

140 Seiten / EURO 14,80 / ISBN 978-3-89857-247-7

EDITION MOOSHAUSEN, Plöger Medien GmbH, Annweiler

Die Einladung zur Mooshausen-Tagung im Oktober 2005 über „Familienschicksale“ richtete sich an Söhne und Töchter der Männer und Frauen, die von dem Terrorsystem des Dritten Reiches in besonderer Weise betroffen waren. Die Ereignisse um den 20. Juli 1944 lagen 2005 schon um 60 Jahre zurück, die meisten der referierenden Angehörigen waren also damals Kinder.

Einbezogen wurden auch Freunde der Widerständler.

Zu 12 Männern aus dem Widerstand berichteten Söhne, Töchter aus ihrem Erleben über die Verhaftung ihres Vaters, in einigen Fällen auch der Mutter. Darüber hinaus gaben sie Informationen über den Weg des Vaters zum Widerstand, die Mitwisserschaft der Mutter, die Zeit nach der Verhaftung und die Konsequenzen für die Familie nach Vollstreckung des Volksgerichtshof-Urteiles, die Situation der Familie nach dem Zusammenbruch und die aktuelle Würdigung des Vaters in der Familie, in der Gesellschaft und in der Kirche.

Inhalt

  1. Gedanken zum Widerstand: Hans Maier
  2. Publizistischer Widerstand: Werner Bergengruen/ Rudolf Pechel/ Carl Muth
  3. Rezeption des Widerstandes in der DDR: Renate Krüger
  4. Früher ziviler Widerstand: Nikolaus von Halem
  5. Freundeskreis: „Weiße Rose“: Willi Graf / Alexander Schmorell / Gesichter einer Freundschaft
  6. Opfer aus dem Solfkreis: Richard Kuenzer / Otto Carl Kiep
  7. Opfer des 20. Juli: Reinhold Frank / Hermann Pünder / Andreas Hermes / Josef Wirmer / Eugen Bolz / Nikolaus Groß
  8. Über die bleibende Bedeutung des 20. Juli 1944: Isa Vermehren
  9. Frauen- und Familienschicksale im Widerstand: Elisabeth Prégardier
  10. Texte aus der Eucharistiefeier vom 30. Oktober 2005

Porträts auf der Titelseite v.l.n.r.

  • Werner Bergengruen, Eugene Bolz, Reinhold Frank,
  • Willi Graf, Nikolaus Groß, Nikolaus von Halem,
  • Andreas Hermes, Otto Carl Kiep, Richard Kuenzer,
  • Rudolf Pechel, Hermann Pünder, Alexander Schmorell,
  • Josef Wirmer

Veranstaltungen

17. Jun. 2022 bis
18. Jun. 2022

Status: Hinweis auf fremde Veranstaltung

29. Jun. 2022 20:15 Uhr

Status: ohne Anmeldung

8. Jul. 2022 16:30 Uhr bis
10. Jul. 2022 12:00 Uhr

Status: Anmeldung möglich

27. Jul. 2022 20:15 Uhr

Status: ohne Anmeldung