Mooshausen Medien » Dokumentationen


30 Jahre „Entdeckung“ von Mooshausen – Februar 2016


Feier anläßlich des 70. Geburtstages

von Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz

Am 27. Februar 2016 ehrte der Freundeskreis Mooshausen e.V. sein Gründungsmitglied und erste Vorsitzende Frau Prof. em. Dr. phil. Dr. h.c. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz mit einer kleinen Feierstunde im Rahmen der Tagung „Literatur nach dem Abgrund“ mit Prof. Hans Maier  (Über die Tagung selbst berichten wir gesondert »hier) im Alten Pfarrhaus von Mooshausen.

Die Feier wurde auch zum Anlasss genommen, dankbar auf „30 Jahre Entdeckung von Mooshausen“ zurückzublicken.



Im November 2015 konnte Frau Professor Gerl-Falkovitz ihren 70. Geburtstag feiern. Zeitnah war leider keine Feier in Mooshausen möglich geworden und so trafen sich an einem besonders sonnigen Tag Ende Februar 2016 Freunde und Bekannte im Alten Pfarrhaus, um zu gratulieren und zu feiern. Bürgermeister Thomas Kellenberger überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde Aitrach. In seiner Laudatio würdigte der zweite Vorsitzende, Professor Hans Maier das stets Frucht bringende Wirken der Jubilarin. Geschäftsführerin Elisabeth Prégardier überreichte als Geschenk einen aus den Händen der Künstlerin M.E. Stapp stammenden Tonkrug nebst Bechern, die erst im vergangenen Jahr beim Aufräumen der Bühne des Alten Pfarrhauses entdeckt wurden. Über dieses Geschenk freute sich Professor Gerl-Falkovitz besonders und sie sieht es auch als verspätetes Hochzeitsgeschenk. Hatte die Künstlerin ihr doch einst anlässlich ihrer Heirat eine Vase versprochen, die sie dann nie erhalten hat. „Frau Stapp war nicht damit einverstanden, dass ich mich verehelichte“, mutmaßte die Jubilarin. „Sie ahnte wohl, dass ich weniger Zeit für sie haben würde.“
Vor 30 Jahren besuchte Frau Gerl-Falkovitz zum ersten Mal Mooshausen, das ihr, wie sie auf Nachfrage spontan sagt, zur Heimat geworden ist. Damals machten die Züge noch Halt an der Bahnlinie über der Straße, und die Jubilarin erzählt vergnügt, wie sie erst ihren Koffer auf den Bahnsteig geworfen und dann selbst aus dem Zug gesprungen sei. Wenn auch der Haltepunkt Mooshausen längst Geschichte ist – Heimat ist ihr das beschauliche Dorf und sein barockes Altes Pfarrhaus nach wie vor geblieben!


Impressionen von der Feier am 27. Februar 2016


Elisabeth Prègardier

Alles hat seine Zeit

Begegnungen und Freundschaften

30 Jahre „Entdeckung“ von Mooshausen

 

Abläßlich der Festschrift zum 70. Geburtstag von Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz hat Elisabeth Prègardier die Geschichte der „Entdeckung“ von Mooshausen, mit der Gründung des Freundeskreis Mooshause e.V., in ihrem Beitrag ausführlich beschrieben:

 

 

Elisabeth Prégardier

Romano Guardini: „Mooshausen – meine innere Heimat“

Beitrag zur Festschrift „Heimat und Fremde -Präsenz im Entzug“

Vollständiger Beitrag, einschließlich Literaturangaben » hier (PDF)

Infos zur Festschrift » hier


Veranstaltungen

16. Okt. 2020 bis
18. Okt. 2020

Status: abgesagt

17. Okt. 2020 bis
17. Okt. 2020

Status: abgesagt

25. Okt. 2020 20:15 Uhr

Status: geplant

6. Nov. 2020 bis
8. Nov. 2020

Status: Hinweis auf fremde Veranstaltung

21. Nov. 2020 19:00 Uhr bis
22. Nov. 2020 12:00 Uhr

Status: abgesagt