Zum 20. Todestag von Maria Elisabeth Stapp


Am kommenden Sonntag 26. April 2015 ist der 20. Todestag der Bildhauerin Maria Elisabeth Stapp, die im alten Pfarrhaus von Mooshausen gelebt und gewirkt hat.

Das schwäbische Pfarrhaus in Mooshausen war seit 1917 zum Mittelpunkt eines weitverzweigten Freundeskreises um Pfarrer Josef Weiger geworden. Eine Vielzahl von Freunden und Ratsuchenden fand bis zum Tod von Josef Weiger 1966 den Weg in das kleine Dorf um die alte Wallfahrtskirche St. Johann Baptist.

Maria Elisabeth Stapp, Bildhauerin aus München, schloß sich Ende der dreißiger Jahre dem Freundeskreis an. Sie schuf durch den geistigen Austausch inspirierte Kunstwerke in Holz, Ton, Stein und Bronze u. a. für zahlreiche Kirchen der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Anfang der sechziger Jahre verlegte sie ihr Atelier von Ravensburg nach Mooshausen und arbeitete dort bis 1988. Ihr Impuls gab den Anstoß zur Gründung der Gedenk- und Arbeitsstätte in Mooshausen, des 1993 gegründeten Freundeskreis Mooshausen e.V.

Der Freundeskreis Mooshausen e.V. pflegt im testamentarischen Auftrag von E.M. Stapp das geistige, geistliche und künstlerische Erbe der mit dem Pfarrhaus von Mooshausen in den Jahren von 1917-1995 verbundenen Menschen (näheres » hier ).

Aus Anlass des Todestages haben wir den Artikel „Von dem Sprechen, was noch nicht erfahrbar ist“ in die Rubrik zu M.E. Stapp hinzugefügt. Näheres zum Freundeskreis finden Sie » hier.


Aktuelles – Archiv

Veranstaltungen

27. Okt. 2021 20:00 Uhr

Status: ohne Anmeldung

19. Nov. 2021 16:00 Uhr bis
20. Nov. 2021 12:30 Uhr

Status: Anmeldung möglich

20. Nov. 2021 15:00 Uhr

Status: Anmeldung möglich

24. Nov. 2021 20:00 Uhr

Status: ohne Anmeldung