Mooshausen Medien » Carl Muth und die Zeitschrift “Hochland”

Mit der Zeitschrift Hochland schuf der aus Worms gebürtige Publizist Karl (später auch Carl) Muth (1867-1944) im Jahr 1903 eine „Monatsschrift für alle Gebiete des Wissens, der Literatur und Kunst“. Sie sollte den im protestantisch-nationalen Kaiserreich in die Defensive geratenen deutschen Katholiken neues Selbstvertrauen geben und ihre schöpferischen Kräfte wecken. Die Zeitschrift hatte Erfolg, sie galt bald als die vornehmste katholische Revue; sie bestand – mit einer Zwangspause in und nach dem Dritten Reich – bis 1974 (von 1972-74 als „Neues Hochland“). Carl Muth war Herausgeber von 1903 bis 1941.

Josef Weiger, Pfarrer von Mooshausen, hatte freundschaftliche Verbindung zu Carl Muth. Prof. Romano Guardini gehörte zu den geschätzten Autoren. Die Beziehungen zum Umfeld der Weißen Rose, besonders zu Hans und Sophie Scholl, wurden erst nach 1945 deutlich.

» Ausstellung Carl Muth 2014/15

» Carl Muth-Tagung im November 2014

Veranstaltungen

29. Jul. 2020 20:00 Uhr

Status: abgesagt

30. Aug. 2020 bis
2. Sep. 2020

Status: geplant

11. Sep. 2020 bis
13. Sep. 2020

Status: geplant

30. Sep. 2020 20:00 Uhr

Status: geplant

16. Okt. 2020 bis
18. Okt. 2020

Status: Hinweis auf fremde Veranstaltung

17. Okt. 2020 bis
17. Okt. 2020

Status: geplant

25. Okt. 2020 20:00 Uhr

Status: geplant

6. Nov. 2020 bis
8. Nov. 2020

Status: Hinweis auf fremde Veranstaltung

21. Nov. 2020 19:00 Uhr bis
22. Nov. 2020 12:00 Uhr

Status: geplant