Buchbesprechung


Buchbesprechung in „Magnifcat – Das Stundenbuch“, Mai 2019, Verlag Butzon & Bercherer Kevelaer

Romano Guardini und die Diözese Rottenburg-Stuttgart

Das Pfarrhaus in Mooshausen in Oberschwaben war für Romano Guardini ein wichtiger Anlaufpunkt. Dort wirkte sein enger Freund Josef Weiger, den Guardini schon aus Studi­enzeiten in Tübingen kannte. Guardini wohnte zeitweilig dort und schöpfte viel Kraft aus den Gesprächen mit seinem Freund. Das Pfarrhaus wurde zu einem Zentrum der Aufbruchbewegung der 1920er-Jahre, zu deren wichtigsten Köpfen Guardini zählte. Der „Freundeskreis Mooshausen“ hat es sich zur Auf­gabe gemacht, das Erbe dieses Aufbruchs weiterzutragen und zum einen das Gebäude zu bewahren sowie zum anderen die Geschichte des Hauses und die darin geborenen Ideen leben­dig zu halten. Einen Einblick in die Beziehungen Guardinis zur Diözese Rottenburg-Stuttgart gibt der gleichnamige Band, den der Freundeskreis neu herausgegeben hat. Das Buch führt in das Denken Guardinis ein und beleuchtet dabei besonders sei­ne Beziehungen zu Mooshausen und Tübingen. So entsteht ein lebendiges Bild des besonderen Ortes Mooshausen und seines berühmten Bewohners.

Marc Witzenbacher

» Zum Buch


Veranstaltungen


Aktuelles – Archiv